Lektionar – Jahwe – Herr/Gott

Bibel
|

Die Heilige Schrift im Lektionar

Eine der am häufigsten angeführten Änderungen in der revidierten Einheitsübersetzung ist die Ersetzung des Gottesnamens „Jahwe“ durch „HERR“ bzw. „GOTT“ in Texten des AT. Damit wurde eine Vorgabe der Übersetzungsinstruktion Liturgiam authenticam erfüllt: „Nach der seit unvordenklicher Zeit überlieferten Tradition, die ja schon in der […] Septuaginta-Übersetzung sichtbar ist, soll der Name des allmächtigen Gottes – hebräisch das heilige Tetragramm, lateinisch Dominus – in jeder Volkssprache durch ein Wort derselben Bedeutung wiedergegeben werden“ (Art. 41c).

Kann sich das Lateinische zur Verdeutlichung, dass es sich hier um einen Namen handelt, auf die Großschreibung des ersten Buchstabens beschränken, musste die Einheitsübersetzung auf ein anderes Mittel zurückgreifen: Man hat sich für die sehr augenfällige Kapitälchenschreibung entschieden.

Diese Schreibweise im Lektionar könnte dazu führen, dass der Lektor oder die Lektorin beim Vortrag der alttestamentlichen Lesungen dieses Wort sinnwidrig besonders hervorhebt. Bei der Verkündigung aus dem NT kann dies allerdings nicht passieren, denn sogar dort, wo das NT Zitate aus dem AT anführt, wird „Herr/Gott“ in der Einheitsübersetzung als Name verstanden und in Normalschrift wiedergegeben. So findet er sich in Jesaja 40,3 mit Kapitälchen, bei Markus aber ohne: „Bereitet den Weg des Herrn!“ (1,3).

Newsletter bestellen

Sie möchten über aktuelle Entwicklungen und Themen rund um das Stundenbuch auf dem Laufenden gehalten werden? Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein, um über Neuigkeiten informiert zu werden (max. 1x wöchentlich).

Autor

Albert Urban ist Geschäftsführer des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier und Herausgeber zahlreicher Nachschlagewerke.

Quelle: Gottesdienst. Zeitschrift der Liturgischen Institute Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, 2018, Heft 20, S. 230

Hintergrund
Seit Erscheinen der revidierten Einheitsübersetzung gibt es viele Informationen zu den Änderungen im Text. Wir wollen sie in dieser Serie nicht einfach wiederholen, sondern sie mit Beobachtungen und für die Verkündigung hilfreichen Hinweisen ergänzen.

Zurück zur Übersicht